Was kostet ein Bautrockner pro Tag?

Ein Bautrockner oder auch Luftentfeuchter wird bei Neubauten in der Fertigstellung oder nach Wasserschäden für die Räume im Gebäude verwendet. Er soll verhindern, dass sich Kondenswasser an den Wärmebrücken des Bauwerkes absetzt. Somit wird einer Schimmelbildung an den Wänden und im Bauwerk entgegengewirkt.

Im industriellen und auch im privaten Bereich wird hier als Luftentfeuchtungsverfahren meist die Kondensationstrocknung angewandt. Das Kondenswasser sammelt sich hierbei in einem separaten Behälter und die entfeuchtete Luft wird erwärmt und als warme Trockenluft in den Raum geführt.

Welche Vorteile hat ein Bautrockner?

Was kostet ein Bautrockner pro Tag

Da bei einem Bautrockner die Luft kontinuierlich gesenkt wird, besteht keine große Gefahr für die Bausubstanz. Er kann ohne großen technischen Aufwand eingesetzt werden. Bei geringem Energieverbrauch hat ein klassischer Bautrockner eine hohe Effizienz, da die Luft erwärmt und in Wärmeenergie umgewandelt wird.

Das Kondensat der feuchten Luft kann über einen Behälter oder einen Schlauch abgeführt werden, was auch einen Betrieb in Räumen ohne Fenster ermöglicht. Außerdem schalten die Geräte beim Erreichen des Füllstandes automatisch ab, wenn sie über eine Abtauautomatik verfügen.

Wo kann man einen Bautrockner bekommen?

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, die einen Bautrockner zum Verkauf anbieten, doch kaufen muss man diesen nicht, wenn man ihn nur zum einmaligen Gebrauch benötigt. Bautrockner werden in allen Ausführungen von den Anbietern auch zum Mieten angeboten. Umliegende Unternehmen haben bestimmt ein passendes Angebot. Eine Recherche hilft hier schnell weiter.

Was kostet es einen Bautrockner zu mieten und was ist zu beachten?

Durch Heizen und Lüften kann natürlich versucht werden einen Raum zu trocknen, aber hierbei sind die Energiekosten deutlich höher, als wenn ein Bautrockner gemietet wird.

Je nach Maximalfläche gibt es verschiedene Modelle von Bautrocknern, die gewählt werden können. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, mehrere Bautrockner gleichzeitig einzusetzen. Hier muss man sich einfach vom Profi beraten lassen.

Die Mietdauer ist von einigen Faktoren abhängig. Hier müssen z. B. die klimatischen Außenbedingungen und die Raumtemperatur beachtet werden. Meist reicht es aus, den Bautrockner für 1-2 Wochen einzusetzen, die Zeit kann sich aber auch erhöhen. Daher gibt es auch sogenannte Wochenpreise, die von den Anbietern angeboten werden.

Die Kosten pro Tag belaufen sich zwischen 0-200 Euro bei den meisten Bautrocknern. Natürlich gibt es hier auch Modelle, die einen viel höheren Mietpreis haben, aber das kommt auf die Größe der zu entfeuchtenden Fläche an. Hier müssen entsprechende Angebote von den Vermietern der Bautrockner oder Luftentfeuchter eingeholt werden.